Unser Betreuungsangebot

 


Pflegebedürftige Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, haben in der Regel einen erheblichen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf. Ihre Versorgungssituation in der häuslichen Umgebung wird überwiegend als verbesserungsbedürftig angesehen. Da ihre Angehörigen, mit zunehmender Demenz und denen im Alltag auftretenden Schwierigkeiten sehr oft überfordert sind, besteht Hilfe bedarf.
Unser Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den Angehörigen die Betreuungs- und Lebensqualität der Demenzkranken zu verbessern, die infolge demenzbedingter Fähigkeitsstörungen dauerhaft erheblich in ihrer Alltagskompetenz
eingeschränkt sind und deshalb einen hohen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf haben. Ihnen wird durch mehr Zuwendung, zusätzliche Betreuung und Aktivierung eine höhere Wertschätzung entgegen gebracht, mehr Austausch mit anderen Menschen und mehr Teilnahme am Leben in der
Gemeinschaft ermöglicht.
Die Betreuungskraft betreut und aktiviert den Demenzkranken mit Maßnahmen und Tätigkeiten die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder/ und die psychische Stimmung des betreuten Menschen positiv beeinflussen. Sie steht für Gespräche über alltägliches, Sorgen und Nöte des Demenzkranken zur Verfügung. Die Betreuungskraft nimmt durch ihre Anwesenheit Ängste, vermittelt so Sicherheit und Orientierung. Zur Vorbeugung einer drohenden oder bereits eingetretenen Isolation sind zukünftig Aktivitäten in einer Kleingruppe vorgesehen.
Die Betreuungs- und Aktivierungsangebote orientieren sich an den Ressourcen, Erwartungen, Wünschen, Befindlichkeiten und der sozial- emotionale Bedürftigkeit des zu Betreuenden, unter Berücksichtigung der Biographie,
des Migrationshintergrundes und dem Geschlecht.

Folgende Beispiele zur Aktivierung und Motivation:
– Bewegungsübungen
– Musik hören, musizieren, singen
– Lesen und Vorlesen
– Fotoalben anschauen
– Anfertigung von Erinnerungsalben
– Spaziergänge
– usw.
Wir legen großen Wert auf den guten Kontakt zu Ihnen, den Angehörigen. Sie werden durch die Betreuung
des demenziell Erkrankten entlastet, über die Krankheit aufgeklärt und im Umgang mit den Besonderheiten des Demenzkranken informiert.